Umzugswagen

Sie planen einen Umzug in Eigenregie und benötigen einen Umzugswagen? Dabei gibt es verschiedene Möglichkeiten. Zum Einen können Sie sich einen Umzugswagen von Bekannten oder Verwandten leihen oder bei einer entsprechenden Verleihfirma.

Dabei sind jedoch mehrere Aspekte zu beachten. Und zwar brauchen Sie zum führen des entsprechenden Fahrzeugs eine Fahrerlaubnis.

Des Weiteren stellt sich die Frage, was für ein Fahrzeug Sie brauchen? Es gibt hier im Wesentlichen zwei Unterschiede:

– Transporter bis 3,5 Tonnen zulässiges Gesamtgewicht;

– Lkw von 3,5 bis 7,5 Tonnen zulässiges Gesamtgewicht.

Zum Führen eines Transporters bis zu 3,5 Tonnen zulässigen Gesamtgewichts benötigen Sie eine Fahrerlaubnis der Klasse B.

Zum Führen eines Lkw´s von 3,5 bis 7,5 Tonnen zulässigen Gesamtgewichts benötigen Sie eine Fahrerlaubnis der Klasse C1.

Die Auswahlentscheidung des Umzugswagens hängt von der Menge des zu transportierenden Umzugsguts ab sowie von der zur Verfügung stehenden Fahrerlaubnis.

Ein Transporter empfiehlt sich bei einer Menge des Umzugsguts von ca. 13-15 Kubikmetern. Ein Lkw empfiehlt sich bei einer höheren Menge an Umzugsgut. In diesen passen ca. 40-45 Kubikmeter Umzugsgut.

Als Maßstab kann man hier nennen:

In einen Transporter passt ca. das Umzugsgut aus einem Raum. In einen Lkw passt ca. das Umzugsgut eines kleinen Einfamilienhauses.

Umzugswagen
Umzugswagen